Adios Cambrils!

Ein Jahr Vorbereitung - One year of preparation

Vor gut einem Jahr hatten wir Entropy von unserem Händler Hermanos Guasch Embarcaciones übernommen.

Die Zeit verging wie im Flug: so viele Dinge mussten seitdem eingebaut, umgebaut und beschafft werden!

Irgendwann war alles wirklich Wichtige erledigt (das weniger Wichtige landet auf einer von diesen Listen, die immer länger werden...)

 

Leichte Melancholie macht sich bei uns breit, als wir in den letzten Tagen vor der Abfahrt durch das schöne Cambrils schlenderten. Wir hatten gar nicht gemerkt, wie sehr uns der Ort und die Menschen ans Herz gewachsen waren.

 

Ein letztes Mal in unserer Lieblingspizzeria "Pasta e Basta" diese großartige Pizza oder hausgemachte Paste genießen, ein letztes Mal den netten Verkäuferinnen in der Fleca del Port das "Pan Campesina", die leckeren Mini-Croissants und die Napilotana con Crema abkaufen.

 

More than one year ago we took over Entropy from our vendor Hermanos Guasch Embarcaciones. Time was passing quickly: so many things had to be ordered, installed or modified!

The day came when the most important things were all done (the less important are queued on lists which tend to get longer, not shorter).

 

With mixed feelings we wandered around Cambrils in the last days before departure. We never noticed how much we had got used to being around those nice people.

 

One last time pizza or homemade pasta at "Pasta e Basta", a last Pan Campesina or Napolitana con Crema at the Fleca del Port.

 


Abschiedsparty

Die Mitarbeiter von Hermanos Guasch müssen uns schon als "die verrückten Deutschen" kennen. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Ausrüstung einer Yacht für Langfahrt in Nordspanien eher unüblich ist. Die meisten Kunden nutzen ihre Boote für kurze Törns auf den Balearen - warum auch weiter fahren, wenn man ein so schönes Revier vor der Haustür hat!

 

Jedenfalls wollten wir nicht einfach so verschwinden, ohne den Inhabern und Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit zu danken, daher sollte es eine kleine Abschiedsparty geben.

Einen kleinen deutschen Einschlag sollte das Event auch haben, daher hatten wir extra unseren bevorzugten Weißen Burgunder vom Weingut Stallmann-Hiestand in Rheinhessen zum Boot liefern lassen.

 

Samstag, Punkt 14 Uhr trudeln dann auch die drei Inhaber-Gebrüder Eloi, Josep-Maria und Rodolfo, zusammen mit Bruno und Joan ein.

Joan war unser Ansprechpartner für die vielen Aufgaben, bei denen wir über das Jahr Hilfe brauchten. Bruno hatte uns mal den Allerwertesten bei einem vergeigten Hafenmanöver gerettet.

 

Es war eine nette kleine Party, und wir glauben, dass es unseren Gästen auch ganz gut gefallen hat.

 

We guess the people at Hermanos Guasch must have been secretly calling us the Crazy Germans; it looked like equipping a boat for cruising needs is nothing the average customer in northern Spain requires from their shop. Understandable, as they have the Baleares just in front of their doorstep.

 

Well, we certainly did not want to part with out a small farewell party. We also wanted to give a slight German touch to it by serving our favourite wine from Stallmann-Hiestand in Rheinhessen, Germany.

 

Saturday 14:00 sharp the three owners Eloi, Josep-Maria and Rodolfo, together with Bruno and Joan appeared at the boat. Joan used to be our primary contact for all issues and tasks we had for them, and Bruno saved our butt once when we screwed up a docking maneuver.

 

It was quite a nice party, and we think our guests liked it as well.


Lieblingsorte

Ein paar Orte wurden für uns zu Fixpunkten:

Natürlich die Marina Club Nautico Cambrils, die Bäckerei Fleca del Port, unser Lieblingsitaliener Pasta e Basta, die netten Eiscafes der Sirvent-Dynastie (und die Konkurrenz), die geniale Tapas-Bar Lekeito und der Spirituosen-Shop direkt daneben - in dem es allen Ernstes orignal karibischen Rum (La Mauny, Bologne etc) zu kaufen gibt!

Nicht fehlen dürfen die unverhofften Eindrücke, die die zweitägige Fiesta Sant Joan mit den "Feuerwerksviechern" hinterlassen haben.

Favorite Places

Several places deserved several visits during our stay:

Naturally the Marina Club Nautico Cambrils, our beloved bakery Fleca del Port and just over the street the amazing italian restaurant Pasta e Basta. The ice cream parlor of the Sirvent dynasty (and their competition), the outstanding Tapas bar Lekeito and just around the corner the liquor shop in which they even were selling original caribbean rhum (La Mauny, Bologne...)